Praxisprojekte an Schulen

Sie möchten neben den verpflichtenden Praktika weitere Erfahrungen an Schulen sammeln? Wir kooperieren mit verschiedenen Schulen und bieten Ihnen vielfältige Möglichkeiten, sich dort einzubringen. Auch wenn Sie sind bereits an einer Schule tätig sind, können Sie sich von uns professionell begleiten lassen.

Sie haben Interesse, bei einem unserer Praxisprojekte mitzumachen? Treten Sie jederzeit gerne mit uns in Kontakt!

Studis@School: Fit für den Schuleinsatz

Mit dem Projekt Studis@School unterstützt das MZL professionell (Lehramts-)Studierende der LMU, die bereits neben ihrem Studium an einer Schule arbeiten, bei dieser Tätigkeit. Übergeordnetes Ziel ist es, die studentischen Aushilfslehrkräfte so zu begleiten und zu befähigen, dass sie nicht nur ihr Studium und ihre Aushilfstätigkeit möglichst reibungslos nebeneinander ausführen können, sondern auch längerfristig auf Mehrfachbelastungen im späteren Berufsleben vorbereitet sind.

Durch gezielte Workshops und Coachings sollen Kompetenzen zur Planung und Gestaltung von Lehr- und Lernprozessen, zur Ermittlung und individuellen Förderung von Lernständen, zur Konfliktbewältigung sowie zur Kommunikation und Interaktion auf- und ausgebaut werden. Darüber hinaus sollen die Studierenden eigenständig zur Reflexion der eigenen Handlungspraxis, Haltung, Lehrer:innenrolle und -persönlichkeit angeleitet werden. Ein Fokus liegt dabei auf dem Thema Zeitmanagement und Selbstorganisation.

Ehrenamtlicher Förderunterricht

Um Schüler:innen aus sozial benachteiligten Familien bestmöglich zu begleiten, hat die Studierendenvertretung der LMU für Gymnasiallehramtsstudierende ein Pilotprojekt zu ehrenamtlichem Online-Förderunterricht ins Leben gerufen, das vom MZL begleitet wird. Im Herbst 2021 startete das Pilot-Projekt mit 35 Studierenden am Karolinen-Gymnasium in Rosenheim.

Das Konzept ist so einfach wie effektiv: Lehramtsstudierende fördern Schüler:innen einmal wöchentlich in klasseninternen Kleingruppen. Ziel ist es, insbesondere in den Kernfächern (also in Deutsch, Mathematik oder den Fremdsprachen) entstandene Defizite aufzuholen. Der Unterricht findet digital statt. Die Lehramtsstudierenden profitieren nicht nur von Unterrichtserfahrungen, sondern erhalten eine passgenaue Betreuung durch die Schule und das MZL. Das MZL schult die ehrenamtlich Tätigen vor ihrem Einsatz im Rahmen von gezielten Coachings sowohl hinsichtlich der digitalen Gestaltungsmöglichkeiten als auch im Bereich des Classroom-Managements. Während des Einsatzes besteht darüber hinaus die Möglichkeit für regelmäßigen Austausch und Hilfestellungen.

Nach zwei erfolgreichen Semestern wurde das Projekt 2023 auf ein zweites Gymnasium, das Städtische Thomas-Mann-Gymnasium München, ausgeweitet.

Interview mit Initiatorin, Lucinda Hyska

MINT-Projekte am Städtischen Thomas-Mann-Gymnasium

Das Städtische Thomas-Mann-Gymnasium München (TMG) wurde 2022 aufgrund seines hervorragenden MINT-Schulprofils in das nationale Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC aufgenommen. Damit stehen den Schüler:innen, Lehrkräften sowie der Schulleitung ein vielfältiges Angebot an hochkarätigen Förderprogrammen und innovativen Veranstaltungsformaten offen, ebenso wie die Möglichkeiten zum Austausch und Vernetzung unter MINT-profilierten Schulen über Bundesländergrenzen hinweg. Das MZL bietet den Lehramtsstudierenden der MINT-Fächer (Biologie, Chemie, Mathematik, Physik, Informatik) die Möglichkeit, an Projekten, die im Rahmen der MINT-Exzellenz-Initiative am TMG durchgeführt werden, mitzuwirken:

  • Betreuung der Schüler:innen bei der Vorbereitung von und Teilnahme an nationalen Wettbewerben (z.B. Jugend forscht, Bundes-/Landeswettbewerbe, Internationale Junior Science Olympiade)
  • Unterstützung in den Forscherstunden der Projektklassen „Forschung und Umwelt“
  • Unterstützung bei der Entwicklung eigener Projekte (z.B. im Rahmen von Wahlkursen und Begabtenförderung)
  • Begleitung bei Exkursionen und Fahrten (z.B. Forscherschullandheim, MINT-Austausch mit anderen deutschen Schulen)

Lernhauskonzept an der Mittelschule Rockefellerstraße

Die Mittelschule a.d. Rockefellerstraße in München ist mehr als ein bloßer Lernort. Um den Anforderungen einer zeitgemäßen Schule und Bildung gerecht zu werden und kooperative Lernformen in den Fokus zu rücken, setzt diese Schule etwas ganz Besonderes um: Das „Lernhauskonzept“ schafft die architektonisch, pädagogisch und schulorganisatorisch notwendigen Voraussetzungen für die Umsetzung des rhythmisierten Ganztags. Es ermöglicht Schüler:innen aller Klassenstufen, neue Arten des Lernens und Zusammenarbeitens zu entdecken und Lernräume aktiv mitzugestalten.

Das MZL bietet Lehramtsstudierenden der Sekundarstufe (MS, RS, GY) die Möglichkeit, dieses Lernhauskonzept vor Ort an der Mittelschule Rockefellerstraße mitzuerleben und mitzugestalten.

Dr. Stephanie Frink

Derzeit in Elternzeit

Leitung LMU Teacher Coaching & Training; LehramtPRO